Wochenrückblick 14 & 15/2016

Das Wetter an der Ponywiese ist so wechselhaft wie meine Laune. April halt.

Gelesen
Jack Reacher ist durchaus spannend, allerdings wird’s es mit Band 5 doch langsam dröge. Armer starker Mann. *gähn*

Gesehen
Kleinkram im TV. Ich hatte mir Melancholia aufgenommen, das war mir allerdings zu deprimierend. Stattdessen habe ich mir endlich mal wieder eine Folge Doctor Who angesehen. Die erste der achten Staffel, um genau zu sein.

Gehört
Weiterhin Leonard: My Fifty-Year Friendship with a Remarkable Man♥♥. Immer mal ein bisschen, mal im Flugzeug, mal im Bett, gelegentlich beim Bügeln – auch wenn die Dampf- und Absaugfunktion dabei so laut ist, dass ich die Hälfte nicht mitbekomme. Knirpsi werde ich dann als Einschlafhilfe einfach auch die Hörbücher von Shatner vorspielen, klappt jetzt schon ganz gut.

Gekocht
Wenig erwähnenswertes. Neuerdings habe ich öfter mal Lust auf Eierkuchen. Wobei das auch daran liegen kann, dass sie einfach schnell zuzubereiten sind. Pellkartoffeln mit Quark und etwas Geflügel sind gerade auch der Hit. Heute habe ich dann noch ein paar Butterstücke in Butterschmalz verwandelt. Es gab welche im Angebot, das haben wir genutzt, die tiefgekühlten Vorräte aufzustocken. Da noch reichlich vorhanden war, fielen halt direkt noch zwei Gläser Schmalz an.

Gemacht
Eine Menge Kleinkram. Einen Zuckertest (Werte noch im grünen Bereich), einen Ultraschall (Knirpsi wächst, ist aber weiterhin schüchtern), Termine zur Vorstellung in der Geburtsklinik und für die Feindiagnostik (steht morgen an). Gern hätte ich endlich auch mal die örtliche Hebamme erreicht, die geht aber weder ans Telefon noch reagiert sie auf E-Mails oder Rückrufbitten auf dem Anrufbeantworter. Unschön.

Außerdem war ich auf einer von meiner Firma angebotenen Schulung zum Thema Karriere für Frauen. 10 Managerinnen, 2 blinde Passagiere, eine Psychologin. Ich bin froh und dankbar, dass uns so etwas angeboten wird, es hat sich doch gezeigt, dass es in einer reinen Damenrunde zu ganz anderen Gesprächen kommt. Blöde Sprüche hat sich jede der Anwesenden schon mal anhören müssen, die Strategien, damit umzugehen, waren so vielfältig wie es nur geht. Ein paar neue gab es dann von der Trainerin noch dazu. Gerade für die zwei von uns, die mit der anstehenden Fortpflanzung vor einem sehr einschneidenden Punkt in ihrer Karriere stehen, war es auch hilfreich zu sehen, wie andere damit umgegangen sind. Und andersherum haben andere Teilnehmerinnen, die noch nicht soweit sind, die Ohren gespitzt, um sich auch schon ein paar Tipps für den Fall der Fälle abzuholen. Entgegen meiner eigenen Vorurteile ging es auch nicht so sehr um „wir gegen die“ und „Hilfe, Männer belästigen / behindern mich“, sondern einfach um Strategien und Tipps, wie man mit Themen wie Status, Zielerreichung und Positionierung im Unternehmen umgeht. Die Probleme, die dem zugrunde liegen, mögen manchmal andere sein als bei Männern aber das ändert nichts an den Themen selbst. Eine spannende Erfahrung.

  1. Amazon-Link []
  2. ♥♥ Amazon-Link []

flattr this!

1 comment to Wochenrückblick 14 & 15/2016

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>