Zaunpfähle

Pancake machte mir heute morgen unmissverständlich klar, dass sie a.) ein Backup und b.) eine externe Platte für ein zweites Backup möchte. Weigerte sich einfach, anzuspringen. Fiese Möpp! Das letzte Mal hat sie sowas gemacht, als ich noch an meiner Diplomarbeit schrieb. Damals war’s ein „Check deinen Kram endlich mal wieder ins CVS ein“-Schluckauf (- und ein kaputter Speicherriegel.)

Kathy Reichs: Deadly Decisions

Es lag eine ganze Weile einfach nur da und starrte mich an. Wartete darauf, dass ich es endlich aufschlagen und zu lesen beginnen würde. Aber irgendwie konnte ich mich nicht dazu durchringen. Nicht, weil ich die ersten beiden Bücher nicht gut fand, nein. Eher, weil ich Angst hatte, dass meine Erwartungen zu hoch wären und ich enttäuscht würde.

Jetzt dagegen muss ich mich zusammenreißen, um nicht heimlich auf die letzten Seiten zu blättern. Ryan kann doch kein Verbrecher sein!

Small Favors 3

Es wird zwar ganz sicher noch eine Weile dauern, bis es in die Läden kommt, aber vor einigen Tagen hat Colleen Coover ihre Fans mit einem kleinen Ausblick auf Small Favors 3 erfreut. Da kommt also noch was.

Small Favors 3 – first part of first page

Man darf gespannt sein.

Comics in Leipzig 07 als Kurz-(Musik-)Film

Der Siegerfilm des Leipziger Comic Clip – Kurzfilmwettbewerbs.
Wer mag, sucht die Katze.

Film: VenusKaio
Musik: Bomfunk MCs – Pam Pam

Erfreulichkeiten

Übergabe der Hausarbeit.

Hallo S.,

anbei mein Bericht. Viel Spaß beim Lesen.

Liebe Grüße,
Steffi

Übergabe der Note.

Hallo Stefanie,

hast in der Tat Spass gemacht. 1,0.

Herzliche Grüße – S.

Ich liebe das Verhältnis, das wir wilden 9 zu unseren Profs haben. Mit den meisten läuft der Austausch wunderbar locker ab. Eher nehmen und geben und miteinander und voneinander lernen als pure Wissensvermittlung. Nicht autoritär, nicht auf der Ebene Student-Prof, sondern respektvolles, gleichgestelltes Nebeneinander. Klar, es ist stressig und verlangt viel Einsatz, aber ich find’s schade, dass es bald schon wieder vorbei ist.

Befindlichkeiten

Leider wird Ihnen dabei auch klar, dass Sie ein echtes Zeitproblem haben.

Nachdem ich das gestern im Horoskop einer Schmuddelzeitung las, musste ich erstmal nachschauen, ob ich nicht aus versehen eine Ausgabe vom letzten Jahr erwischt habe. Ist ja nicht so, dass dieses Zeitproblem erst seit gestern existieren würde. Oder mir erst seit heute bewusst wäre.

Derzeit ist ein kleines bisschen Luft. Was insofern schlecht ist als mit fehlendem Druck die Müdigkeit einsetzt. Schwere Glieder, schwerer Kopf. Denken ging früher auch mal leichter.

Zwischenbericht

Angefangen ein Stöckchen auszufüllen und dann doch wieder verworfen. Wer etwas von mir wissen will, der kann mich auch fragen. Das ist eine Aufforderung. Fragt, was ihr mich schon immer mal fragen wolltet. Hier. Jetzt.

Was sonst noch war.
Heute Kryptologie bestanden. Einerseits froh über das Bestehen an sich, andererseits wütend auf mich selbst, weil es nicht besser ausgegangen ist. Wieder nur „gut“. Ärgerlich, aber im Nachhinein nicht zu ändern, höchstens, wenn ich meinen Freiversuch dafür verbrate, aber wer weiß, was noch so auf uns zukommt.

Danach waren wir noch nett essen. Leider nur zu dritt, aber wir haben alle viel zu tun und ich verstehe jeden, der die kostbaren Verschnaufpausen mit seinen Liebsten verbringen will. Ein Wunder, dass die uns überhaupt noch erkennen.

Demnächst wieder sinnvolleres. Spider-Man 3, Shojo, vielleicht etwas über Fell. Aber nur vielleicht.

Sonne auf dem Pelz

Originally uploaded by schwaka.


Polar Bear – not Knut

Endlich regnet es. Während die einen lustvoll die frische (pollenfreie oder wenigstens -arme) Luft einsaugen, trauern die anderen der Sonne hinterher. Von mir aus kann es ruhig noch ein paar Tage weiterregnen, meinetwegen auch kräftiger. Für alle anderen hier ein Bild aus sonnigeren Tagen.

Wolf – kein Bär

Originally uploaded by schwaka.


Wolf

Dieser Zeitgenosse ist viel interessanter als der olle Minibär. Man muss auch keine 45 Minuten warten, um mit 100 anderen Besuchern 10 Minuten lang den Auslöser der Kamera zu malträtieren.

Dinge wie diese

Warum können Hilfesuchende einen nicht davon unterrichten, dass sie ihr Windowspasswort deaktiviert haben? Bevor man die Trickkiste einmal umgestülpt hat, um ihnen die korrekte Anmeldung wieder zu ermöglichen, weil sie verzweifelt klagten, dass das oben erwähnte Passwort vom System nicht mehr angenommen wird!