Archives

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Beschwipste Muscheln

Einer der großen Vorteile, hier oben an der Küste zu leben? Hah! Mir fallen gleich zwei ein! Zum einen ist da der Lieblingssupermarkt, der uns mit allem versorgt, was man sich kulinarisch so wünschen kann. Und dann sind da die frischen Meeresfrüchte, die man hier an jeder Straßenecke kaufen kann. Nagut, vielleicht nicht an jeder Straßenecke, aber auf jeden Fall im … na? … klar, im LIEBLINGSSUPERMARKT!

Dort habe ich ein Kilo feinste Miesmuscheln und ein wenig Räucherfisch erstanden. Zusammen mit etwas Grünzeug, Sahne und Whisky habe ich daraus Jamie Oliver’s: Highland mussels – juicy whisky creamy gemacht. Oder wie ich sie nenne:

Beschwipste Muscheln

Auf das Rezept hat Foodfreak mich gebracht.
Für eine reichliche Portion oder zwei weniger reichliche, zu denen man gut Brot und einen üppigen Nachtisch reichen kann:

  • 1 kg Muscheln
  • 100g Räucherfisch (Jamie: Schellfisch, Katze: Buttermakrele )
  • 1 Stange Porree (Lauch)
  • 1 Stange Staudensellerie
  • Olivenöl
  • etwas Butter
  • 75 ml Whisky
  • 100 ml Sahne
  • ein halbes Bund Petersilie

Die Muscheln gut waschen und entbarten. Ruhig kräftig durchgehen, damit sie einen Impuls bekommen, um sich zu schließen. Manchmal sind sie träge und brauchen ein paar Durchgänge. Ruhig ein paar Mal sanft auf gegen die Kante der Arbeitsplatte klopfen. Seepocken vorsichtig abschaben. Alle Muscheln, die sich nicht schließen und alle kaputten aussortieren.

Porree und Sellerie putzen und in feine Scheiben schneiden. In einem großen breiten Topf das Olivenöl mit etwas Butter sowie dem Gemüse bei mittlerer Temperatur erhitzen. Immer wieder mal umrühren, bis das Grünzeug gar ist. Den Räucherfisch dazubröckeln und mit dem Whisky übergießen.

Jetzt die Muscheln und die Sahne dazugeben. Umrühren, Deckel drauf und einmal durchschütteln. Vorsicht, nicht zu kräftig, sonst wird den armen Dingern schlecht! Ein paar Minuten köcheln lassen. Irgendwas zwischen 5 und 10 Minuten reicht meist aus. Die Muscheln sollten sich geöffnet haben, wenn nicht, noch ein wenig warten. Hier ist ein Glasdeckel praktisch.

Wenn die Muscheln gar sind, nochmal durchschauen. Diesmal andersrum. Alle, die nicht aufgegangen sind, kommen weg. Die Muscheln mit einer Schaumkelle in eine Schüssel befördern. Den Sud solange einkochen lassen, bis die Konsistenz genehm ist. Ich mag’s ja eher dickflüssig und cremig. Die Petersilie grob hacken und dazugeben. Abschmecken, über die Muscheln geben und dann alles zusammen genießen.

Der Räucherfisch gibt eine herzhaftere Note. Mit etwas Baguettebrot eine wunderbar sättigende Mahlzeit.

Jamie's Highland Mussels

  1. Es anderer, bekömmlicherer Fisch ist wahrscheinlich besser. Normale Makrele beispielsweise. []

26 comments to Beschwipste Muscheln