Fingerübung #7 – Batterie alle

Nachdem er gestern aufgrund selbstverschuldeter und zusätzlicher widriger Umstände viel zu spät zu Hause war, hat sich der Tiger heute besonders viel Mühe gegeben, mir die nötige Luft zu verschaffen, die ich zum Arbeiten brauchte. Das hat die letzten Tage weniger gut, heute aber schon wieder etwas besser geklappt. Immerhin konnte ich heute vormittag telefonieren, eine Zeit lang zwar mit Baby auf dem Arm bzw. dem Bauch, aber das hindert mich ja nicht daran, mich meinem Gesprächspartner zu widmen. Heute Abend musste ich dann aber gemeinsam mit einem Kollegen dringend etwas wegdokumentieren und so hatten Knirpsi und der Tiger Spaß, während ich am Wintergartentisch saß und mal mehr, mal weniger leise fluchte und die Dokumentationssoftware sowie ihre Entwickler mit allerlei Schimpfworten bedachte. Manchmal ist einfach der Wurm drin. Nach 2 1/2 Stunden war dann aber endlich als da, wo es hinsollte und ich konnte das Kapitel abschließen. Der Tiger hatte Knirpsi zwischenzeitlich mit Abendessen versorgt und so konnten wir nach einem kurzen Ausflug ins Bett noch in Ruhe das Sandmännchen schauen, bevor es Zeit für das Bett war. Zumindest für einen von uns. Wir Erwachsenen schlugen uns noch unvernünftigerweise den Bauch mit „holländischem“ Dönerteller voll und schauten dabei eine britische Reality-TV-Sendung zum Thema S.A.S. Ähnlich ausgepowert wie die dortigen Kandidaten fühle ich mich nach dieser Woche auch. Die Batterie ist alle und muss jetzt erstmal wieder aufgeladen werden.

flattr this!

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>