Wochenrückblick 13/2016

Es ist einer dieser Tage an der Ponywiese. Einer dieser Tage, an denen wir am Ende froh sind, dass ich es geschafft habe, das Haus nicht abzubrennen. So schmeckt nur die Bechamelsauce etwas angebrannt und die Käseauflage auf der Lasagne ist etwas mager, weil der Rest nach Bodenkontakt im Biomüll landete. Immerhin geht es dem Pony gut. Es mault manchmal ein bisschen rum, wenn es am Gartenzaun außer einer kurzen Streicheleinheit nichts weiter bekommt, aber dafür sieht es rank und schlank aus.

Gelesen
Bones of the Lost: A Temperance Brennan Novel (English Edition) und Bones Never Lie: (Temperance Brennan 17) (English Edition)♥♥ von Kathy Reichs. Der letzte Band der Serie muss noch warten. Die Kindle-Version kostet gut 6 Euro mehr als das Taschenbuch. Ich muss auch dringend die anderen Bände nochmal lesen, obwohl ich alle da habe, waren einige der referenzierten Informationen neu für mich. Entweder ich habe die vorherigen Bände im Feiertagstran konsumiert oder es waren Fälle von gekauft aber nicht gelesen.
Erstmal geht es aber mit Killing Floor (Jack Reacher, Book 1)♥♥♥ weiter.

Gesehen
Die neue Supergirl-Serie, die mir ausgesprochen gut gefällt, auch wenn sie etwas sehr optimistisch daherkommt. Wie alle Figuren ist auch Calista Flockhart als beinharte Medienmogulin, die über Leichen geht, hemmungslos überzeichnet, aber gerade das macht es so spannend, ihr zuzusehen. Immer wieder blitzen feministische Tendenzen durch, aber auch reichlich gegenteiliges dazu. Bin gespannt, wie es weitergeht.

Dann gab es noch den letzten Teil von Twilight, der erstaunlicherweise gar nicht so schlecht war wie befürchtet.

Gehört
180 Grad Meer♥♥♥♥ ist erstmal durch. Werde ich aber bestimmt nochmal hören. Ich weiß noch nicht, ob mich das Ende überzeugt.
Weiter geht es mit Leonard: My Fifty-Year Friendship with a Remarkable Man♥♥♥♥♥. Wie öfter in letzter Zeit ist da immer das Gefühl, dass Shatner das alles schon mal gesagt hat. Aber ich höre ihm trotzdem gern zu.

Gekocht
Zweimal Risotto, einmal Steak mit Kartoffelgratin, einmal Kartoffelpüree mit Spiegelei und Rahmspinat. Heute Lasagne. Man sieht, meine Kochlust ist noch immer im Exil.

Gemacht
Mich ausgeruht. Wie nötig ich diese Auszeit hatte, wurde mir erst klar, als ich sie zwischendrin unterbrechen wollte. Nur ein bisschen arbeiten, jaja. Daraus wurde nichts – was mir morgen wahrscheinlich auf die Füße fällt – stattdessen jede Nacht mindestens 10 Stunden Schlaf, dazu ein Mittagsschläfchen und viel Müßiggang. Den Spatzen zusehen, wie sie versuchen, die größten Zweige in ihre Nester zu schleppen; den Garten etwas frühlingsfeiner machen; bügeln; lesen; Kleinkram erledigen. Ich habe keine Ahnung, wie ich die nächsten Wochen Arbeit und Schlafbedürfnis unter einen Hut bekommen soll. Aber bis zum großen Urlaub sind es ja nur noch 4 Wochen.

  1. Amazon-Link []
  2. ♥♥ Amazon-Link []
  3. ♥♥♥ Amazon-Link []
  4. ♥♥♥♥ Amazon-Link []
  5. ♥♥♥♥♥ Amazon-Link []

flattr this!

1 comment to Wochenrückblick 13/2016

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>