A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Elfquest Archives 1

Für Hardcore-Sammler und Fans, die ihre Sammlung komplettieren wollen und bei denen Geld keine große Rolle spielt, hat DC sich ein besonderes Schmankerl ausgedacht: Die Elfquest Archives.

Veröffentlicht werden die ersten Geschichten von 1978, die bereits bei Warp und Marvel (Reprint) erschienen sind. Allerdings liegen sie mit diesem Band in einer vollkommen neuen Version vor. Neue Coloration, neues Lettering und auch das Layout einiger Seiten wurde geändert. Wendy und Richard Pini haben hier die Chance ergriffen, ihr Werk so zu präsentieren, wie sie es sich von anfang an vorgestellt haben, aber bisher nie umsetzen konnten.

Das Hardcover enthält neben den ersten 5 Elfquest-Ausgaben ein Vorwort von Mercedes Lackey (Romanautorin), ein Nachwort von Wendy und Richard, eine kurze Biographie der beiden, alle Cover und zusätzliche Pin-Ups. Auch die ursprüngliche Version der geänderten Seiten f indet sich im Anhang.

Von der Aufmachung her sind die Archive in die Luxusklasse einzuordnen.
Der Einband ist in marmoriertem Grün gehalten und erinnert an Leder. Die Informationen auf dem Buchrücken wurden mit Gold hervorgehoben und auf der Vorderseite läuft dem Betrachter ein gold-geprägter Cutter entgegen. Viel zu schade, um im Schutzumschlag zu versauern, der natürlich auch schön anzusehen ist, aber nicht ganz so edel wirkt.
Da sind 50 Dollar nicht zu schade.

Thematisch dreht sich in Band 1 alles um die Vertreibung der Wolfriders aus ihrer angestammten Heimat, dem Wald. Von den Trollen, bei denen sie Unterschlupf suchten, verraten und des Rückweges beraubt, macht sich das Rudel auf den Weg durch die Wüste, immer dem Magnetstein nach, den Cutter den Trollen abgenommen hat. Doch die anstrengende Reise durch dieses unwirtliche Land lohnt sich, denn unerwartet treffen sie auf andere Elfen, das Sonnenvolk, das so ganz anders ist, als die rauhen Waldbewohner und ihrer Wölfe. Trotz aller Unterschiede rauft man sich zusammen und es ist nicht verwunderlich, dass Cutter sich in Leetah, die Tocher des Sonnenvolkanführers verliebt. Gegensätze ziehen sich bekanntlich an, auch wenn Leetah sich vorerst mit aller Macht dagegen sträubt und es Cutter wahrlich nicht leicht macht.
Aber lest selbst. ^_^

Nachtrag:
Wer sich diesen Luxusband nicht leisten kann, aber nicht auf die ersten Geschichten verzichten möchte, kann getrost zur Taschenbuchausgabe greifen. Das Elfquest: The Grand Quest 1 TP enthält dabei die Hefte 1-4. Heft 5 findet sich in Elfquest: The Grand Quest 2. Die Taschenbuchausgabe hat ungefähr Mangaformat und ist mit 9,95 $ wesentlich günstiger als die Archive. Allerdings fehlen die zusätzlichen Inhalte und die Bände sind nicht coloriert. Dafür enthält jeder Band eine Timeline und ist eine günstige Möglichkeit, die Sammlung zu komplettieren.

Comments are closed.